Direkt
zum Inhalt springen,
zum Kontakt,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Steinhausen an der Rottum
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Steinhausen

Steinhausen ist Hauptort einer knapp 2222 Einwohner zählenden Gemeinde. Sie liegt eingebettet in ausgedehnten Wäldern und Weiden, zwischen Bachläufen und Teichen nur ein paar Steinwürfe weit entfernt in südlicher Richtung vom Kloster Ochsenhausen. In seiner landschaftlich schönen Lage zwischen Klöstern, Kirchen und Kapellen sticht die Wallfahrtskirche "Mariä Himmelfahrt", die 1673 von Weihbischof Georg Sigismund Miller aus dem Bistum Konstanz geweiht wurde, heraus und ist wahrlich die „schönste Dorfkirche Steinhausens".

In einer alten Urkunde von 1275 „locus desertus“, zu deutsch „verlassener Ort“ genannt, hatte im Jahr 1803 Steinhausen bereits 150 Einwohner. Steinhausen wuchs durch Eingemeindungen der ehemaligen Weiler Hirschbronn, Ehrensberg und Englisweiler in der Mitte des letzten Jahrhunderts.

Ihre Infrastruktur reicht von einem modernen Kindergarten, der eigenen Grundschule, über ein im Jahr 1991 neu erbautes Rathaus, bis hin zu Sportplätzen, einer Turn-, Gemeinde- und Festhalle sowie dem St. Anna-Badeweiher, die alle das Kultur- und Freizeitangebot ergänzen und die Voraussetzungen für ein reges Vereinsleben schaffen.

Drei Kreisstraßen führen nach Steinhausen. Wesentlich geruhsamer und erlebnisreicher ist es aber, von der Anhöhe des Klosters Ochsenhausen her auf ruhigen, schattigen Wegen durch den Fürstenwald oder auf verschlungene Pfaden entlang der Rottum zu wandern oder zu radeln, um in unsere Gemeinde zu gelangen. Am St. Anna-Weiher vorbei, auf die Anhöhe mit der dort stehenden St. Anna-Kapelle gelangt, lohnt es sich etwas zu rasten und den Blick über die Landschaft schweifen zu lassen.

Die kleine Kapelle mit der angebauten ehemaligen Eremitage birgt wertvolle Skulpturen, darunter die „Steinhauser Madonna“, eine fast lebensgroßes, um 1474 geschaffenes Kleinod. Der Blick von hier auf die kleinen Weiler und Einzelhöfe unseres Gemeindegebiets lässt zugleich erfahren, dass der Rastende sich in den Ausläufern des Allgäus befindet.

Englisweiler

Ehrensberg