Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Rottum

Vorschaubild

OT der Gem. Steinhausen an der Rottum

Vorstellungsbild

Rottum ist mit seinen etwa 300 Einwohnern der kleinste Ortsteil der Gemeinde Steinhausen a. d. Rottum. Zwischen Ochsenhausen und Bad Wurzach gelegen durchquert der Autofahrer auf der L 265 gerade in dreiviertel Minuten den südlichen Ortsrand.

 

Erlebnisreicher, ruhiger und gemächlicher ist dagegen ein Weg vom Kloster Ochsenhausen den Krumbach entlang.

 

Fußgänger können sich hier in dem 20cm tiefen Wasser die Füße kühlen und geruhsam nach Rottum wandern oder auch auf einem etwas höher gelegenen Weg radeln.

 

Nach der Krummbachwanderung aus dem Wald kommend zeigt sich die Pfarrkirche St. Mauritius. Im Turm hängt die zweitälteste Glocke des Kreises Biberach von 1471, im Kircheninnern u. a. neben einem wertvollen Kruzifix eine Madonna von Martin Zürn um 1630.

 

Den Kindern bietet sich Gelegenheit, auf dem vom Sportverein Rottum betreuten Bolz- und Spielplatz zu spielen. Im Ort wohnen Menschen, die ihr Brauchtum pflegen, alles verstehen, ihr angestammtes Schwäbisch und auch Hochdeutsch. Schließlich entstammt diesem Ortsteil der Wissenschaftler und zeitweilige Rektor der Universität Tübingen, Professor von Aberle, dessen Vater als Metzger auch erster Schultheiß des Ortes war.

 

Zu dieser renommierten Persönlichkeit gesellt sich noch Jakob Fischer hinzu, dessen bekannte Apfelsorte in Rottum seinen Ursprung fand, und dessen erster Baum seit 1908 in der Einöde als Naturdenkmal geschützt steht.

 

Was Rottum auszeichnet ist seine gediegene und bis Amerika und im Fernsehen bekannte Musikalität. 15% der Einwohner sind aktiv im Musikverein Rottum tätig. Als „High light“ bei festlichen Veranstaltungen gilt das Rottumer Heimatlied, denn Rottum ist eine Heimat mit geschichtlichem Boden. 1182 zum Gründungsgut des Klosters Rot an der Rot gehörend wurde es, nachdem sich einige Bauern aus Rottum am Bauernaufstand gegen das Kloster Ochsenhausen beteiligt hatten, von diesem Kloster aufgekauft. Es gelangte zur Säkularisation 1803 in den Besitz des Reichfürsten Metternich, der es  an die  Württembergischen Krone verkaufte. Die Herren haben gewechselt, aber die Rottumer lieben  ihre Heimat, haben sie  gepflegt und bewahrt.  Nehmen Sie sich Zeit  uns zu besuchen. (si)

 

Zum Photoalbum von Rottum [hier]


Veranstaltungen

15.12.​2018
 
 
Kontakt
 

Gemeinde

Steinhausen an der Rottum

Ehrensberger Straße 13

88416 Steinhausen

 

Telefon 07352/9227-0

Telefax 07352/9227-16

schreiben

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch

16.00 bis 18.00 Uhr

oder Termine nach Vereinbarung

 
Veranstaltungen